Herbstakademie

Herbstakademie zur Bildungsförderung in der Ganztagsschule

Die „Herbstakademie zur Bildungsförderung in der Ganztagsschule“ ist ein von der Serviceagentur "Ganztägig lernen" NRW entwickeltes zweitägiges Veranstaltungsformat, das im jährlichen Zyklus stattfindet und jeweils im Zeichen eines aktuellen Themas der Ganztagsschulentwicklung steht.

Die Herbstakademie versteht sich als Werkstatt zur Ganztagsschulentwicklung. Sie richtete sich ausschließlich an Leitungsteams und Initiativgruppen aus Ganztagsschulen in NRW und bietet die Möglichkeit im Zusammenspiel von Schulpraxis, Wissenschaft und Steuerung neue und bewährte Konzepte kennenzulernen und auszutauschen. Dabei liegt der Fokus auf den besonderen Herausforderungen und Chancen, die sich für ganztägig arbeitende Systeme der Primarstufe und der Sekundarstufe I bei der Umsetzung gemeinsamer Konzepte ergeben.

Weil dies nur in Kooperation verschiedener pädagogischer Professionen möglich ist, spricht die Herbstakademie insbesondere Schulentwicklungsteams aus Schule und Jugendhilfe an: Schulleiter(inne)n und Ganztagskoordinator(inn)en bzw. Lehr- und Fachkräften mit einem Mandat zur Schulentwicklung (z. B. Steuer- oder Initiativgruppenmitglieder).
Diesem Teilnehmerkreis bietet sie eine zweitägige Mischung aus fachlichem Input durch praxiserfahrene Experten und moderierten Phasen des Erfahrungsaustauschs in unterschiedlichen aktivierenden Formaten.


Die 11. Herbstakademie der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Nordrhein-Westfalen fand am 7. und 8. Dezember 2016 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt und bot ein breites Spektrum an Informationen zu dem Thema "ganz!willkommen- Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche
in der Ganztagsschule der Vielfalt".

Die Dokumentation zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Dokumentation der Herbstakademie 2015 zum Thema inklusive Ganztagsschule finden Sie hier.