Neue Zuwanderung

Neue Zuwanderung

Kulturelle Vielfalt prägt den Alltag in Ganztagsschulen. Sie wirkt bereichernd, kann aber auch für Herausforderungen im täglichen Umgang miteinander sorgen.

Die angestiegene Zuwanderung in den letzten Jahren stellt die Schulen und Kommunen vor die Aufgabe, die neuen Schülerinnen und Schüler zu integrieren und ihnen gleichzeitig gute Voraussetzungen für eine aktive Teilhabe und ein Leben in der neuen Heimat zu bieten. Die Kinder und Jugendlichen sind durch sehr unterschiedliche soziale und kulturelle Milieus in ihrem Herkunftsland und durch z.T. sehr belastende Erfahrungen auf dem Flucht- oder Migrationsweg geprägt. Sie unterscheiden sich in ihren Muttersprachen, in der Art ihres Aufenthaltsstatus und in den Erfahrungen ihrer Familien mit Schulen und staatlichen Institutionen.

Ganztagsschulen brauchen daher ein hohes Maß an Flexibilität und gute pädagogische und organisatorische Konzepte.
Sie können dabei auf ihre Erfahrungen mit einer heterogenen Schülerschaft zurückgreifen und die Potentiale des Zusammenwirkens unterschiedlicher Professionen nutzen. Lehr- und Fachkräfte benötigen Kenntnisse über Migration und eine Haltung, die Vielfalt als Normalität und Chance begreift.

 Rund um das Thema „Vielfalt in der Ganztagsschule“ bietet die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ NRW Informationen und Fachveranstaltungen für Lehr-, Fach- und Leitungskräfte in Ganztagsschulen.

Materialien zum Thema

Was brauchen neu zugewanderte Kinder und Jugendliche in der Ganztagsschule?
Informationen, Literaturempfehlungen und Praxismaterial finden Sie hier:

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2017

2017

Anmeldung ab sofort möglich! Beratungsforum „vor Ort“:

"Handlungsorientierter Umgang mit kultureller Vielfalt"

Montag, 27.11.2017, Beratungsforum Sek. I – Aletta-Haniel-Gesamtschule-Duisburg

Die Beratungsforen „vor Ort“ finden in Ganztagsschulen statt, die bereits über längere Erfahrungen zur Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrations- und Fluchterfahrungen verfügen und den Teilnehmenden einen Einblick in ihre Praxis ermöglichen. Ausgehend von eigenen Fragestellungen und aufbauend auf den Eindrücken durch die Schulbesuche/ Hospitationen sollen Reflexionsprozesse und ein Erfahrungsaustausch angeregt werden.

Die Aletta-Haniel-Gesamtschule in Duisburg verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Integration zugewanderter Schülerinnen und Schüler, hat doch mehr als 80% ihrer Schülerschaft einen Zuwanderungshintergrund. Im Beratungsforum wird den Teilnehmenden eine Hospitation in Sprachlerngruppen verschiedener Niveaus ermöglicht. In einem Vortrag werden die pädagogische und didaktische Arbeit der Schule, die Zusammenarbeit mit „fellows“ aus dem Teach-First-Programm und die Talent Company (Berufsfindungsprogramm) vorgestellt. Im kollegialen Austausch werden die Fragen und Bedarfe der Teilnehmenden aufgegriffen.

  •  Termin: Montag, 27. November 2017, 8.45 -15.30 Uhr
  • Ort: Aletta-Haniel-Gesamtschule, Karlstraße 25, 47119 Duisburg-Ruhrort

  • Zielgruppe: Max. 20 Personen aus Ganztagsschulen in NRW im Sek. I- Bereich. Die Teilnahme am Beratungsforum wird im multiprofessionellen Tandem empfohlen: Schulleitung oder Lehrkraft gemeinsam mit Ganztagskoordinator/in oder pädagogischer Fachkraft

  • Anmeldung: http://www.isa-befragung.de/opinio/s?s=1486

  • Anmeldeschluss: 10. November 2017 - Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist es möglich, dass die Anmeldung vorzeitig geschlossen wird.

  • Hier finden Sie den Flyer zum Beratungsforum.

.

Fachtag "Interkulturell und vielfältig. Neu zugewanderte Kinder in der offenen Ganztagsgrundschule" am 27. Juni 2017 in Dortmund

Dokumentation: Fachtag "Interkulturell und vielfältig. Neu zugewanderte Kinder in der offenen Ganztagsgrundschule"

Veranstaltungen 2016

Expertenworkshop "Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche in der Ganztagsschule"

  • am 11.04.2016 in Münster mit Teilnehmenden aus Schule, Kinder- und Jugendarbeit, Landesjugendämtern, Kommunalen Integrationszentren u.v.m.

          Hier finden Sie die Dokumentation.

Fachtag "Interkulturell und vielfältig. Neu zugewanderte Kinder in der offenen Ganztagsgrundschule"

  • „Wie sieht eine Kultur der Anerkennung und Wertschätzung aus? Welche interkulturellen Kompetenzen brauchen Lehr- und sozialpädagogische Fachkräfte sowie außerschulische Bildungspartner, um gemeinsam mit den Kindern und ihren Eltern kulturelle Vielfältigkeit gestalten zu können“? Die Kooperationsveranstaltung der SAG NRW mit dem LVR-Landesjugendamt Rheinland und dem LWL-Landesjugendamt Westfalen-Lippe fand am 06.10.2016 in Köln statt.

          Hier finden Sie die Dokumentation

11. Herbstakademie zur Bildungsförderung in der Ganztagsschule
"ganz!willkommen - Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche in der Ganztagsschule der Vielfalt"