Dokumentation: Forum Ganztagsschule NRW 2016

„GEMEINSAM einen GANZ(en)TAG gestalten“ Forum 2016

Das Forum Ganztagsschule NRW 2016 stellte am 03.Februar in Essen die Zusammenarbeit unterschiedlicher Personen und Professionen in der Ganztagsschule in den Mittelpunkt. 

Dass in den Ganztagsschulen in NRW – um es mit Willy Brandt zu sagen – „zusammenwächst, was zusammen gehört“ lässt sich kaum noch bezweifeln: Unabhängig von ihrer Profession arbeiten die Beteiligten GEMEINSAM mit Kindern und Jugendlichen, Schülerinnen und Schülern, Heranwachsenden und jungen Menschen am ganzen Tag. Die Tätigkeit aller begleitenden Lehr- und Fachkräfte gelingt genau dann, wenn sie GEMEINSAM bei deren (Aus-) Bildung, Erziehung, Beratung, Betreuung und Beaufsichtigung Verantwortung übernehmen, und zwar am Lern- und Lebensort Ganztagsschule!

Wie die kooperative Praxis vor Ort aussieht, was dabei hilft, sie weiter zu entwickeln und von einem Neben- zum Miteinander zu gelangen, sind Fragen, denen mit dem Forum Ganztagsschule NRW 2016 nachgegangen wurde. GEMEINSAMKEIT und KOOPERATION bildeten den Rahmen für die ganztägige Veranstaltung und fanden sich entsprechend an zahlreichen Stellen im Programm wieder.

Stimmen zum Forum GanztagsSchule NRW 2016

Annika Stock

"Das Ganztagsforum war für mich die Gelegenheit, wichtige Impulse zu gewinnen, die direkt in meine Beratungstätigkeit vor Ort einfließen. In angenehmer Atmosphäre konnte ich zusätzlich mein Netzwerk stärken und Kontakte zu interessanten Praxisbeispielen knüpfen." Annika Stock, Ganztagsberaterin

Brigitte Ott

"Auch nach 10 Jahren im Ganztag hat habe ich von diesem Tag viele neue Ideen mitgenommen. Die verschiedenen Diskussionen waren für mich sehr gewinnbringend und haben nochmal hervorgehoben, wie wichtig Kooperation in unserem Tätigkeitsfeld ist." Brigitte Ott, Schulleiterin

Melanie Chudoba

"Der Austausch zu ganz konkreten Herausforderungen war richtig interessant. Ich nehme neue Ideen mit und fühle mich in meinem Weg bestärkt." Melanie Chudoba, Ganztagskoordinatorin

Thomas Deutscher

"Der Besuch des Ganztagsforums hat sich für mich sehr gelohnt. Gerade die verschiedenen Perspektiven haben einige neue Gedanken hervorgebracht und die besondere Bedeutung von intensiver Kooperation nochmal unterstrichen." Thomas Deutscher, Schulverwaltungsamt

Wolfgang Rüting

"Wenn wir Schule als Lern- und Entwicklungsort begreifen, darf Kooperation im Ganztag keine Floskel bleiben. Wir haben eine gemeinsame Zielgruppe und können diese auch nur zusammen erreichen." Wolfgang Rüting, Leiter der Serviceagentur "Ganztägig lernen"

 

Nach oben

Hauptvorträge

Kinder- und Jugendarbeit als Kooperationspartner im Ganztag- Deinet

Gemeinsam den GANZen TAG gestalten. -Bücken, Fiegenbaum

Foren

In zehn parallel stattfindenden Themenforen stellten die Serviceagentur„Ganztägig lernen“ (SAG NRW) und deren Partner praxisorientiert ihre Arbeitsschwerpunkte und ausgewählte Praxisbeispiele vor. Den roten Faden bildeten dabei die GEMEINSAME Gestaltung des Ganztags im Sinne der Kinder und Jugendlichen und die kooperative Praxis vor Ort.

Forum A: Duell oder Duett? - Wie schwierige Gespräche zwischen Schule, Kindern und Eltern gelingen können

Forum B: Kooperativer Kinderschutz - die Fachberatung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung in der Schule - Voraussetzungen für die Zusammenarbeit im Einzelfall

Forum C: Vom Kind her denken - Übergänge gestalten - Chancen und Ressourcen gemeinsam nutzen

Forum D: Was muss verändert werden, damit eine Schule von 8-16 Uhr inklusiv wird? Veränderung von Rahmenbedingungen und starke Vernetzung

Forum E: Wir für uns - Gemeinsames Lernen im Ganztag an der Europaschule Rheinberg

Forum F: Lernzeiten in gemeinsamer Verantwortung von Jugendhilfe und Schule. Die offene Ganztagsschule Gottfried- Kinkel berichtet von ihrem Entwicklungsprozess

Forum G: Das Haus des Lebens und Lernens - Eine Kooperation dreier Systeme

Forum H: Interkulturelle Elternarbeit im Modellprojekt: "Zusammen - Zuwanderung und Schule gestalten"

Forum J: Gemeinsam Kinder- und Jugendrechte in der Schule stärken - Das buddy-Grundschulprogramm NRW in Kooperation mit UNICEF

Forum K: Ganztagsschule als Lebensort aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen

VeränderBAR

Die VeränderBAR war der Ort für Ihre Fragen und Interessen aus der Ganztagsschulpraxis!

Expertinnen und Experten aus unterschiedlichsten Bereichen der Ganztagsschulentwicklung berieten Lehr- und Fachkräfte imTischgespräch oder in Kleingruppen-Diskussionen. Die offenen Gesprächsrunden begannen mit einem Kurzimpuls und boten Raum für Fragen und Diskussionsbedarf.

BAR I 1- Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW

BAR I 2- Unfallkasse NRW

BAR I 3- FUMA- Fachstelle Gender NRW

Vorstellung des Spiel- und Methodenkoffers MIKA

 

BAR I 4- LVR-Landesjugendamt Rheinland

BAR II 1- Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“

BAR II 4- Transferagentur Kommunales Bildungsmanagment NRW

Nach oben