NRW stellt Finanzierung der Schulsozialarbeit bis 2018 sicher

18.01.2017  |     Aktuelles

NRW stellt Finanzierung der Schulsozialarbeit bis 2018 sicher


Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) teilte am 30. Dezember 2016 in einer Pressemitteilung mit: Nordrhein-Westfalen wird in den kommenden beiden Jahren jeweils rund 48 Millionen Euro für die Bildungs- und Teilhabeberatung in Schulen zur Verfügung stellen. Arbeitsminister Rainer Schmeltzer wies darauf hin, dass die Weiterfinanzierung um ein Jahr bis 2018 den Städten und Kreisen Planungssicherheit gebe. Die Mittel für die Beschäftigung von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern werden von den Kommunen nahezu vollständig abgerufen (2016: 99,8 Prozent). Mit Hilfe des Geldes können derzeit landesweit insgesamt rund 1700 Beraterinnen und Berater eingesetzt werden.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.