Jugend für Ganztag

Jugend-Bildung-Ganztag in NRW: Ergebnisbericht und Ergebnisvideo zur Studie erschienen

Studie Jugend Bildung Ganztag

Mit der vorliegenden Studie „Jugend-Bildung-Ganztag in NRW“ möchte das Forscher*innenteam der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ NRW einen wissenschaftlichen Beitrag zu der Frage leisten, was Jugendliche von der Ganztagsschule zur Bewältigung der Kernherausforderungen des Jugendalters brauchen.

Die Studie fand in den Jahren 2019-2021 statt und wurde gezielt als partizipativer Forschungsprozess gestaltet, um Jugendliche selbst als Expert*innen für ihre eigene Lebenswelt zu beteiligen und mit ihnen gemeinsam Forschungsfragen zu generieren sowie die entstandenen Ergebnisse zu interpretieren. In einem Workshop, mit einer Online-Fragebogenerhebung und in Online-Einzelinterviews wurden die Meinungen von rund 150 jungen Menschen eingeholt.

Wir danken allen Mitwirkenden, vor allem den Jugendlichen für ihre Beteiligung an der Studie!

Download: Ergebnisbericht zur Studie „Jugend-Bildung-Ganztag in NRW“


Zum Ergebnisvideo


Aufbauend auf bestehenden Forschungsergebnissen und in Anlehnung an den 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung soll nun ein Konzept für eine jugendorientierte Ganztagsschule entstehen. Dabei möchte die SAG partizipativ vorgehen und die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler einbeziehen. Es wird ein Team „Jugend für Ganztag“ gebildet, das aus 10-12 Jugendlichen besteht, die Interesse haben, ihre Ideen und ihr „Expert*innenwissen“ zur Ganztagsschule einzubringen und kontinuierlich mit der SAG zusammenzuarbeiten. Geplant sind drei Workshops im Zeitraum von November 2022 bis Juni 2023, in denen vorrangig in Form von Zukunftswerkstätten an einem Konzept für eine Jugendorientierte Ganztagsschule gearbeitet wird.

Download Postkarte „Jugend für Ganztag“ (PDF)