i want to write my will mit college essay good college essay titles i need help with my biology assignment doctoral dissertation help crossword

Dokumentation: Fachtag Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Ganztagsschule

Bildergalerie

Fachtag Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Ganztagsschule

„Was braucht es, damit Partizipation stärker in den Ganztagsschulen gelebt wird?“ – Diese Frage begleitete rund 300 Teilnehmende und Mitwirkende an der Fachtagung „Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Ganztagsschule“, die am 31.08.2016 in Essen stattfand. 

Vertreterinnen und Vertreter aus Ganztagsschulen der Primarstufe und der Sekundarstufe I, aus Jugendhilfe, Projekten und Programmen zur (Schüler-)Partizipation sowie  beteiligte Kinder und Jugendliche beschäftigten sich in verschiedenen Formaten mit Möglichkeiten und  Grenzen der Beteiligung und legten ihre jeweilige Sicht auf Mitbestimmung dar.

Die Dokumentation sowie Präsentationen und Materialien, die uns die Mitwirkenden dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt haben, finden Sie hier.

Schülerinnen und Schüler im Gespräch mit den Ministerinnen

In einem gemeinsamen Gespräch hatten Kinder und Jugendliche dreier Ganztagschulen Gelegenheit, Beteiligungsmöglichkeiten und -projekte an ihren Schulen vorzustellen und mit den Ministerinnen Sylvia Löhrmann (Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen) und Christina Kampmann (Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen) zu diskutieren.

PPT-SchülerInnen im Gespräch mit den Ministerinnen

Nach oben

Plenarvortrag

Professor Benedikt Sturzenhecker (Uni Hamburg) nahm in seinem Vortrag Bezug auf den Zusammenhang von Bildungslandschaften und Partizipation und plädierte für eine Gestaltung „demokratischer Bildungslandschaften von unten“, die an den Bedarfen junger (und älterer) Menschen orientiert sind und durch diese (mit)gestaltet werden.

Dabei betonte er  den Stellenwert außerschulischer Bildungsorte – gerade für junge Menschen – und erweiterte den Blick auf Beteiligung um die Perspektive formaler, informeller, non-formaler sowie „wilder“ Bildung.

Aus Gründen des Datenschutzes wird die Präsentation von Professor Sturzenhecker an dieser Stelle nicht veröffentlicht. Interessierte können sich jedoch persönlich an ihn zu wenden.

Nach oben

Workshops

Insgesamt acht parallel stattfindende Workshops boten den Teilnehmenden die Möglichkeit, praxisorientierte oder wissenschaftlich fundierte Workshops zu besuchen und gemeinsam die Möglichkeiten und Grenzen von Beteiligung zu diskutieren.

A. Kinder beteiligen! Anregungen zur Umsetzung von Partizipation in offenen Ganztagsschulen des Primarbereichs

Referent(inn)en

Serviceagentur „Ganztägig lernen“ NRW: Janina Billis & Dörthe Heinrich (wiss. Mitarbeiterinnen)

Gemeinschaftsgrundschule Pannesheide, Herzogenrath: Nicole Krawczyk (OGS-Leitung), Nadine Pinell (Konrektorin) & Janine Schwan (OGS-Leitung) sowie Schülerinnen der Schule

Katholische Grundschule St. Martini, Greven: Agnes Langenhoff (Schulleiterin), Michael Menke (Ganztagskoordinator) & Katharina Schulz (Lehrerin, Koordinatorin des Martinirates)

PPT Serviceagentur "Ganztägig lernen" NRW

Broschüre "Der GanzTag in NRW" (Bd. 31): "Kinder beteiligen!" (SAG NRW)

PPT St. Martinischule

Materialien Klassenrat St. Martinischule

Fotodokumentation GS Pannesheide

B. „Schule in der DEMOKRATIE in der Schule!“ - Projekte der Realschule Waltrop im Kontext des Förderprogramms ‚Demokratisch Handeln‘

Referent(inn)en

Demokratisch Handeln: Michael Ridder (Regionalberater für NRW)

Städtische Realschule Waltrop: Ursula Nauen (Lehrerin) sowie Schülerinnen und Schüler

C. „Wie Kinder zu Recht kommen – Die eigenen Rechte kennen und die Rechte jedes Kindes respektieren“– Das buddY-Grundschulprogramm Kinderrechte NRW in Zusammenarbeit mit der Wieschhofschule Olfen

Referent(inn)en

buddY-Grundschulprogramm Kinderrechte NRW: Elisabeth Stroetmann (Landeskoordinatorin)
Wieschhofschule Olfen: Tobias Stimberg (Schulsozialarbeiter) sowie Schülerinnen und Schüler

PPT buddY Grundschulprogramm Kinderrechte NRW

PPT Kinderrechte an der Wieschhofschule

Streitschlichterprogramm an der Wieschhofschule

 

 

D. Projekt SchülerHaushalt

 Referent(inn)en

Servicestelle Jugendbeteiligung e.V.: Marc Ludwig & Emil Gille

Albert-Schweitzer-Realschule, Dortmund: Christel Stegemann (Schulleiterin) sowie Schülerinnen und Schüler

PPT Der SchülerHaushalt- Ein Modell zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Flyer SchülerHaushalt

Informationsbroschüre SchülerHaushalt

Handbuch SchülerHaushalt

Fotodokumentation SchülerHaushalt

E. SV-Bildungswerk

Referent(inn)en

SV-Bildungswerk: Michel Dornbusch & Marvin Müller

Projekt „Misch dich ein!“: Jannis Hochbahn, Lukas Middendorf & Michelle Kiefer

F. Partizipation beginnt bei den Themen der Kinder und Jugendlichen – eine Übung

Referent

Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker, Universität Hamburg

G. Offene Ganztagsschule als Lebensort aus Sicht der Kinder – Ergebnisse und Methoden der Kinderbefragung an offenen Ganztagsschulen in Düsseldorf

Referent

Prof. Dr. Ulrich Deinet, Hochschule Düsseldorf

PPT Offene Ganztagsschule als Lebensort aus Sicht der Kinder

H. Na klar kann man das lernen! Partizipation als Alltagsmethode im Ganztag der KJA Köln

Referenten

Katholische Jugendagentur Köln: Berthold Feldmann (Fachbereichsleiter Jugendhilfe und Schule) & Thomas Wallendorf (Sachgebietsleiter OGS Köln)

Vortrag: Na klar kann man das lernen!

Nach oben

Markt der Möglichkeiten

An 18 Ausstellerständen beteiligungsorientierter Programme und Projekte freier Jugendhilfeträger, außerschulischer Kooperationspartner und der Ganztagsschulen konnten Teilnehmende mit Kindern und Jugendlichen sowie den Projektverantwortlichen ins Gespräch kommen und neue Impulse für die eigene Praxis sammeln.

TIPP: Weiter unten (Infokasten Aussteller) finden Sie neben der Ausstellerübersicht auch praktische Links zu den Websiten und z.T. auch Materialien der Aussteller.

Markt der Möglichkeiten - Aussteller

 1. Sporthelfer/innen der Realschule Stadtmitte, Mülheim a.d.R.

 2. BuddY Grundschulprogramm Kinderrechte NRW

     Wieschhofschule Olfen

 3.  Servicestelle für Kinder- und Jugendbeteiligung in NRW

 4.  Kinder- und Jugendzentrum Meschenich

 5.  Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

 6.  Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Nordrhein-Westfalen

      Materialien:

  • Veröffentlichungen der SAG NRW zu weiteren Themenfeldern der Ganztagsschule in NRW können hier heruntergeladen werden.
  • Das ISA-Jahrbuch 2015 mit dem inhaltlichen Schwerpunkt Partizipation kann hier bestellt werden.

      Lernpotenziale. Individuell fördern im Gymnasium.

7.    Gemeinschaftsgrundschule  Pannesheide, Herzogenrath

      Katholische Grundschule St. Martini, Greven

      Materialien:

 8. BUND Jugend NRW

     Köllerholzschule Bochum

     Eine Welt Netz NRW

      Materialien:

  9. SV-Bildungswerk

       Projekt „Misch dich ein!“

10. Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW

      Sophie-Scholl-Gesamtschule Remscheid

      Materialien:

11. Katholische Jugendagentur gGmbH/Katholische Jugendagentur Köln

12. VGS Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie Köln e.V.

      Materialien:

13. Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW"

      Katholische Grundschule Mettmannerstraße, Düsseldorf / Generationen-Werkstatt

      Materialien:

14. Projekt „SchülerHaushalt“/Servicestelle Jugendbeteiligung e.V.

      Albert-Schweitzer-Realschule, Dortmund

      Materialien:

15. Stadtjugendring Siegen e.V.

16. Förderprogramm Demokratisch Handeln

     Städtische Realschule Waltrop

17. FUMA Fachstelle Gender NRW

Nach oben