shopping online pros and cons essay i need help creating a thesis statement blackberry picking essay what to write my college essay on college essays intro where can i get someone to write my essay pay someone to do my statistics homework research paper on media influence on eating disorders

Dokumentation: Herbstakademie 2015

»Wege entstehen beim Gehen« – 10. Herbstakademie zur individuellen Förderung 2015

Rund 100 Teilnehmende verschiedener Professionen und Schulformen hatten sich auf der 10. Herbstakademie zur individuellen Förderung eingefunden. Das Programm bot unter dem Motto »Wege entstehen beim Gehen – mit kleinen Schritten zur inklusiven Ganztagsschule« die Möglichkeit, neue Impulse für die eigene Arbeit zu gewinnen und miteinander in kollegialen Austausch zu treten.

Anlässlich des 10. Jubiläums klang die Herbstakademie in gemütlicher Runde bei Geburtstagskuchen im Foyer des Wissenschaftsparks aus. Das detaillierte Tagungsprogramm sowie die ausführliche Beschreibung der einzelnen Plenarvorträge und Impulsforen finden Sie hier. Wir danken allen Mitwirkenden und Teilnehmenden für zwei konstruktive Tage und den regen Austausch und wünschen Ihnen alles Gute auf ‚Ihrem weiteren Weg‘!

Hauptvorträge

Drei Plenarvorträge eröffneten anregende und zum Teil überraschende Perspektiven auf das breite Spektrum der inklusiven Ganztagsschulentwicklung.

Gerhard Vater zeigte pragmatische – im guten Sinne – vereinfachende Schulentwicklungsansätze auf und Dorothee Block vermittelte einen Rundumblick auf förderliche Gestaltungsspielräume sowie hinderliche Rahmensetzungen bei der inklusiven Ganztagsschulentwicklung. Aus systemischer Perspektive, vermittelte Fred Ziebarth, inwiefern Kinder mit ausgeprägten Schwächen bei der emotional-sozialen Entwicklung, pädagogische Fachkräfte in ihre familiäre Problematik involvieren und verstricken können. Er zeigte auf, wie nur eine respektvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten den Weg zu einer Entwicklungsförderung öffnen kann.

Auf dem Weg zur inklusiven Schule – ein Praxisbericht der Offenen Schule Waldau

Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen in der emotional-sozialen Entwicklung

Welche Professionen übergreifenden Handlungskonzepte benötigt eine Schule, die niemanden von der Teilhabe ausschließen möchte?

Fred Ziebarth, Psychotherapeut und pädagogischer Koordinator der Fläming-Grundschule in Berlin

(bekannt aus dem Film „Klassenleben“ von H. Siegert)

Inklusion ist ein Prozess der Annäherung an die Annahme und Bewältigung menschlicher Vielfalt. Psychotherapeutische Strukturen zur Unterstützung inklusiver Pädagogik

Wege entstehen beim Gehen – wenn wir wissen, wohin wir wollen.

Dorothee Block, didaktische Leiterin der Gesamtschule Barmen, Wuppertal

(Deutscher Schulpreis 2015)

Vortrag: Wege entstehen beim Gehen

Forenblöcke

In neun Impulsforen konnten die Teilnehmenden zu spezifischen Fragestellungen und Themen kritisch diskutieren. Ein über die gesamte Tagung hinweg laufendes Open-Space-Band ermöglichte es zusätzlich, eigene Themen tagesaktuell zu platzieren und sie mit Kolleginnen und Kollegen zu erörtern.

Forenblock I

I 1- Inklusion in Ganztagsschulen - der rechtliche Rahmen

Silke Laux, Lehrkraft für Sonderpädagogik, Arbeitsgruppe 3 der Qualitäts- und Unterstützungsagentur / Landesinstitut für Schule (QUA-LiS) in Soest

Inklusion in Ganztagsschulen: der rechtliche Rahmen

I 2- Vielfalt nutzen, Lernarrangements entwickeln – die Gesamtschule Lohmar zeigt wie’s gehen kann

Sabine Henseler, Lehrerin, Gesamtschule Lohmar

Birgitt Schnieders, Lehrerin, Gesamtschule Lohmar

Vielfalt nutzen, Lernarrangements entwickeln

I 3- Wohin soll die Reise gehen? Leitbildentwicklung für Inklusion in Ganztagsschulen

Maria Saurbier, Diplom-Sozialpädagogin, Supervisorin und Prozessbegleiterin i.A. der Montag Stiftung

Arbeitspapier

Indexfrage

Leitbildentwicklung und Konzeptentwicklung

Forenblock II

II 1- Kooperation und Teamarbeit in der inklusiven Ganztagsschule

II 2- Vom Kind her denken - Übergänge gestalten/Chancen und Ressourcen gemeinsam nutzen

II 3- Prozesse/Ebenen der inklusiven Schulentwicklung

Maria Saurbier, Diplom-Sozialpädagogin, Supervisorin und Prozessbegleiterin i.A. der Montag Stiftung

Arbeitspapier

Indexfrage

Leitbildentwicklung und Konzeptentwicklung

Forenblock III

III 1- Inklusion in der Ganztagsschule ressourcenorientiert umsetzen

III 2- Pool-Lösungen zum Einsatz von Schulbegleitungen

 Uwe Eisenberg, Dezernent für Förderschulen bei der Bezirksregierung Münster

Vortrag: Pool-Lösungen zum Einsatz von Schulbegleitungen

III 3- Gemeinsam den Weg zur inklusiven Ganztagsschule beschreiten - Wegbegleiter gesucht!

 Ulrike Gilsebach, Schulleiterin der Harkortschule in Witten

Anne Weddeling-Wolff, Ganztagsberaterin für den Primarbereich, RB Düsseldorf

Karin Wendt, Schulleiterin der Gebrüder-Grimm-Grundschule in Moers

Stephan Vielhaber, Ganztagsberater für den Primarbereich, RB Arnsberg

Gebrüder-Grimm-Schule Moers

Harkortschule Witten