NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer besuchte Serviceagentur "Ganztägig lernen" Nordrhein-Westfalen

30.01.2018  |     

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer besuchte Serviceagentur "Ganztägig lernen" Nordrhein-Westfalen


v. l. n. r. Wolfgang Rüting (1. Vorsitzender ISA e.V.), Hiltrud Wöhrmann (Leitung Serviceagentur), NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, Armin Pullen (Mitarbeiter Serviceagentur), Birgit Schröder (Leitung Serviceagentur), Prof. Dr. Christian Schrapper (2. Vorsitzender ISA e.V.), Ilona Heuchel (Geschäftsführender Vorstand ISA e.V.), Milena Bücken (Mitarbeiterin Serviceagentur), Dirk Fiegenbaum (Mitarbeiter Serviceagentur), Herbert Boßhammer (Vorstandsmitglied ISA e.V.). Foto: Norbert Smuda

v. l. n. r. Wolfgang Rüting (1. Vorsitzender ISA e.V.), Hiltrud Wöhrmann (Leitung Serviceagentur), NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, Armin Pullen (Mitarbeiter Serviceagentur), Birgit Schröder (Leitung Serviceagentur), Prof. Dr. Christian Schrapper (2. Vorsitzender ISA e.V.), Ilona Heuchel (Geschäftsführender Vorstand ISA e.V.), Milena Bücken (Mitarbeiterin Serviceagentur), Dirk Fiegenbaum (Mitarbeiter Serviceagentur), Herbert Boßhammer (Vorstandsmitglied ISA e.V.). Foto: Norbert Smuda

Am Freitag, 26. März 2018,  besuchte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer die Serviceagentur "Ganztägig lernen" NRW am Institut für Soziale Arbeit e.V. (ISA) in Münster. In einem gemeinsamen Gespräch mit der Leitung der Serviceagentur, dem Geschäftsführenden Vorstand des ISA sowie Vertretern des Vorstands, der Mitglieder und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informierte sie sich über die aktuellen Aufgabenfelder der Serviceagentur. Zentrale Themen waren dabei die Weiterentwicklung der Qualität der Ganztagsschulen vor Ort und insbesondere  die Arbeitsschwerpunkte kommunale Qualitätszirkel, Partizipation, kooperativer Kinderschutz, Öffnung der Ganztagsschulen in den Sozialraum. Auch zukünftige Schlüsselthemen zur Ausgestaltung der Ganztagsschulen, die sich an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen orientieren, wurden in den Blick genommen.

Bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten des Instituts bedankte sich Schulministerin Gebauer für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und lobte die bisher geleistete Arbeit. Im Anschluss besuchte sie zusammen mit der Geschäftsführung und der Leitung  der Serviceagentur die Gesamtschule Mitte in Münster und informierte sich vor Ort über die Angebote und die Organisation der Ganztagsschule. "Wir haben uns sehr über den Besuch der Ministerin und den vertrauensvollen und konstruktiven Austausch gefreut", resümierten Birgit Schröder und Hiltrud Wöhrmann (Leitung der Serviceagentur) den gemeinsamen Tag.